Gürtelrose

Weil wir immer wieder darauf angesprochen wurden an dieser Stelle eine kurze Stellungnahme mit Verweis auf weitere Informationen bezüglich der Gürtelrose und einer möglichen Impfung.

Wenn Sie zur Risikogruppe gehören (unter anderem älter als 50 bzw. 60 Jahre, chronische Vorerkrankungen, Immunschwäche…) sollten Sie mit einem der Ärzte Rücksprache halten, ob eine Impfung für Sie sinnvoll ist, wie weit die Kosten von der Krankenkasse übernommen werden und wann der beste Impftermin für Sie ist. Einen guten Überblick über die Erkrankung zeigt die Seite des Robert Koch Institutes auf. Für weitere Fragen machen sie einen Termin bei den Helferinnen und bringen Sie das Impfbuch mit. RKI Herpes Zoster (Gürtelrose) oder Faktenblatt Herpes Zoster RKI